Wettbewerb 2011 - fraenkischer-stammtisch.de

Sie sind hier: Idee » Archiv » Wettbewerb 2011

Die Sieger des Wettbewerbes
Wettbewerb 2011


"Stanich in frängischer Brachd" (Stadtsteinach in fränkischer Pracht)


„Wir sind stolz auf Franken, müssen es anderen erzählen und hin und wieder auch uns selbst", stellte der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günter Beckstein fest.  Weit mehr als 25 Stadtsteinacher Bewohner folgen dieser Aussage und zeigen im wahrsten Sinne des Wortes „Flagge": die Frankenfahne weht auf diesen Anwesen!
Der „Fränkische Stammtisch Stadtsteinach" hat deshalb alle Stadtsteinacher - und auch Einwohner aus der näheren Umgebung  - aufgerufen, sich am Wettbewerb „Stanich in frängischer Brachd" zu beteiligen.
Nicht leicht fiel der Jury die Entscheidung bei so vielen gelungenen und einfallsreichen Bewerbungen.
Gewonnen hat den ersten Preis, "a gruußa Brodzeit", Rolf Burkhardt, der sein Haus in der Mozartstraße in Stadtsteinach nicht nur mit zahlreichen Fahnen schmückte, sondern auch noch in Rot-Weiß illuminierte.
Der zweite Preis geht nach Rugendorf zu Frank Preußners. Mit vielen fränkischen Accessoires rund um sein Anwesen beweist er das ganze Jahr über seine fränkische Gesinnung. Ihm überreichte Reinald Kolb "a middlera Brodzeit".
Den dritten Preis erhielt die Stadt Stadtsteinach, den stellvertretend Stadträtin Karin Witzgall in Empfang nahm. Nicht nur vor dem Rathaus weht eine stattliche Frankenfahne, sondern auch vor dem Heimatmuseum, der Steinachtalhalle und dem Freibad. "Stanich" präsentiert und zeigt sich eindrucksvoll als fränkische Stadt.